Dr. Hans-Joachim Tambour | Martin May Str. 22 | 60594 Frankfurt | Tambour@posteo.de
Spiritualität und Kontemplation

Aufstellungen

Zu einem spirituellen Prozess gehört die Auseinandersetzung mit Beziehungsnetzen innerhalb dessen sich mein Leben entwickelt hat und sich im Augenblick vollzieht.
Zum prägendsten im Leben gehört die Ursprungsfamilie. Jeder Mensch ist eingebunden in Familiensysteme. Die eigenen Haltungen zum Leben sind beeinflusst von Bindungen, die Leben erst ermöglicht haben, es bereichern, aber auch einengen. In einer Aufstellung werden diese unbewusst wirkenden Kraftquellen und leidbringenden Verstrickungen sichtbar.
Wenn es gelingt, die leidbringenden Konstellationen aufzudecken und mit inneren Bildern der (Er-) Lösung zu konfrontieren, kann sich das Leben von innen her verändern und Heilung geschehen.
Mit Hilfe der Aufstellungen ist es möglich, auch Themen, wie eine anstehende Entscheidung, Angst und Trauer, Gruppensituatione
n, innere Konflikte oder bevorstehende Situationen zu bearbeiten.

Es handelt sich bei Aufstellungen um eine Methode, die innere Dynamiken sichtbar macht.
In einem ersten Schritt wird das innere Bild der gegenwärtigen Situation mit Hilfe von Repräsentanten aufgestellt. So gelingt es, das Beziehungsnetz von außen zu betrachten und einen Überblick zu gewinnen.
In einem zweiten Schritt werden mögliche Veränderungen durchgespielt und auf ihre Konsequenzen hin überprüft. Neue bislang übersehene Möglichkeiten werden erarbeitet und  so Veränderungen symbolisch vorweggenommen.

In einem dritten Schritt wird das Lösungsbild aufgenommen und das neue innere Bild verinnerlicht, um es im Alltag dann zu überprüfen.
Aufstellungsarbeit ist eine Form der Unterscheidung der Geister, einer alten christlichen Tradition. Es geht dabei darum, die Geister, d.h. die Kräfte und Energien zu erkennen, die das Leben prägen (innere Bilder, übernommene Aufträge und internalisierte Botschaften usw.), und die Dynamik zu stärken, die dem Leben dient und weiterführt.
In diesem Aufstellungs-Kurs ist es möglich, sowohl eigene Anliegen aufzustellen oder aber als teilnehmender Beobachter - anhand einer fremden Frage - eigene Themen durchzuspielen.
Die Aufstellungen, spirituelle Impulse und Gebetszeiten geben Raum die eigene Lebensrealität vor Gott zu stellen, um von ihm her Heilung und Lösung zu erlangen.


Termine:

Sa. 6. September: Heilende Aufstellungen, Seminar in der kath. Akademie Frankfurt

--> weitere Infos

22. - November 2014 in der Elisabethenschule in Hofheim
Leitung: Dr. Hans-Joachim Tambour 

--->Flyer

7. März 2015 im Haus am Dom in Frankfurt

 

Aufstellungen mit dem Systembrett: nach Vereinbarung